Osteopathie Essen
Was ist Osteopathie
Kraniosakrale Osteopathie
Telefon Termin Adresse
Nachricht
Impressum
Datenschutz
Teilweise Übernahme von Kosten durch die Krankenkasse
ISG Blockade (Iliosakralgelenk Blockade)
Was tun gegen Rückenschmerzen Kopfschmerzen Schwindel Nackenschmerzen Hexenschuss
Was tun gegen starke Rückenschmerzen in der Schwangerschaft und nach der Geburt eines Babys
HWS Syndrom (Halswirbelsäulen Syndrom), LWS Syndrom (Lendenwirbelsäulen Syndrom)
Alternative zum Einrenken eines Wirbels
Rückenschmerzen trotz Fitness, Sport und Gymnastik
Sportverletzungen Knieschmerzen Schulterschmerzen Hüftschmerzen
Karte
Empfehlung
Parietale Osteopathie
Viszerale Osteopathie
Dorn-Therapie
Klassische Homöopathie
 

Klassische Homöopathie


Osteopathie gegen Rückenschmerzen Klassische Homöopathie

Homöopathie bedeutet wörtlich "Ähnliches Leiden" - aus dem Griechischen: homoios (ähnlich) & pathos (Leiden).
Die Homöopathie basiert auf dem von Samuel Hahnemann (1755-1843) postulierten Ähnlichkeitsgesetz: “Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt”. Dieses bedeutete für Hahnemann, dass die Symptome, die ein Arzneimittel bei gesunden Menschen unter bestimmten Voraussetzungen im Zuge einer Arzneimittelprüfung auslöst, bei kranken Menschen heilen kann: Durch den Reiz des Arzneimittels wird der Körper angeregt, sein Gleichgewicht wieder herzustellen.

Die Ausgangssubstanzen homöopathischer Arzneimittel sind pflanzlicher, tierischer oder mineralischer Herkunft und werden nach einer genauen Vorgehensweise (genannt Potenzierung) verrieben, verdünnt und verschüttelt. Diese Mittel werden den Patienten in Form von Tropfen oder kleinen Zuckerkügelchen, den sogenannten Globuli, verabreicht, die mit der homöopathischen Arzneisubstanz besprüht wurden.

Grundlage für jede homöopathische Behandlung ist eine umfassende Anamnese: Neben den körperlichen Beschwerden und Diagnosen einschließlich genauer Lokalisation, Schmerzcharakter, Zeiten und Umständen der Besserung und Verschlimmerung sind auch die Lebensumstände, Charaktermerkmale, Sorgen und Ängste, Vorlieben und Abneigungen, Wetterbezug und Schlafgewohnheiten von Bedeutung. Aus der Kombination aller Symptome kann der Homöopath in der anschließenden Analyse herausarbeiten, welche Therapie sich anbietet. 


Osteopathie gegen Rückenschmerzen Ich nehme mir Zeit für Sie, denn ich will Ihnen helfen.
Birgit Bedow

Impressum

Datenschutz

Übersicht

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass für jede von mir beschriebene Methode gilt: es handelt sich nicht um ein durch die Schulmedizin anerkanntes oder bewiesenes Verfahren, die Wirksamkeit ist nicht durch die Schulmedizin anerkannt oder bewiesen.