Osteopathie Essen
Was ist Osteopathie
Kraniosakrale Osteopathie
Telefon Termin Adresse
Nachricht
Impressum
Datenschutz
Teilweise Übernahme von Kosten durch die Krankenkasse
ISG Blockade (Iliosakralgelenk Blockade)
Was tun gegen Rückenschmerzen Kopfschmerzen Schwindel Nackenschmerzen Hexenschuss
Was tun gegen starke Rückenschmerzen in der Schwangerschaft und nach der Geburt eines Babys
HWS Syndrom (Halswirbelsäulen Syndrom), LWS Syndrom (Lendenwirbelsäulen Syndrom)
Alternative zum Einrenken eines Wirbels
Rückenschmerzen trotz Fitness, Sport und Gymnastik
Sportverletzungen Knieschmerzen Schulterschmerzen Hüftschmerzen
Karte
Empfehlung
Parietale Osteopathie
Viszerale Osteopathie
Dorn-Therapie
Klassische Homöopathie
 

ISG Blockade (Iliosakralgelenk Blockade)


Osteopathie gegen Rückenschmerzen ISG Blockade (Iliosakralgelenk Blockade)

Das rechte bzw. linke Iliosakralgelenk (Kreuzbein-Darmbein-Gelenk) ist die Verbindung zwischen dem Kreuzbein (Os sacrum) und dem Darmbein (Os ilium) und damit der Übergang zwischen Wirbelsäule und Becken. Das ISG spielt damit eine sehr große Rolle für die gesamte Statik des Menschen. Ist diese Statik gestört, kann es zu Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Knieschmerzen oder Schulterschmerzen kommen.

Eine ISG-Blockade 
entsteht typischerweise, wenn das Iliosakralgelenk in seiner Beweglichkeit stark eingeschränkt ist durch eine Verkantung der Gelenkflächen. Die Ursache für diese Blockierung ist häufig zu schweres Heben, aber auch ein Fehltritt kann zu einem Ungleichgewicht im Bereich des Gelenks führen. Häufig findet der Osteopath während der Behandlung aber auch eine Asymmetrie im Beckenbereich oder Unterschiede bei der Beinlänge, Behandlung siehe Dorn-Therapie, in der der Patient zusätzlich „Hausaufgaben“ in Form von Übungen erhält, die er selbstständig durchzuführen hat, um ohne Hilfe zu versuchen, die Länge der Beine anzugleichen. 

Der Osteopath kann mit seinen Händen die feinen rhythmischen Bewegungen des Körpers und die Grundspannung von Knochen, Gelenken, Muskeln und anderen Körpergeweben spüren. Es wird versucht, die betroffenen verschobenen oder beeinträchtigten Stellen durch sanfte Zug- und Druckbewegungen zu ermutigen sich zu lösen. E
r versucht damit auf sanfte Art die Blockade des Iliosakralgelenks aufzuheben, um dem Patienten zu helfen.

Auch beim Geburtsvorgang ist die freie Beweglichkeit der Iliosakralgelenke und des Steißbeins wichtig, damit sich das mütterliche Becken gut öffnen kann, siehe Rückenschmerzen in der Schwangerschaft.

Die osteopathische Behandlung zielt darauf ab, die Statik des Patienten sanft zu korrigieren und damit eine Ursache von Beschwerden zu beseitigen.


Osteopathie gegen RückenschmerzenIch nehme mir Zeit für Sie, denn ich will Ihnen helfen.
Birgit Bedow

Impressum

Datenschutz

Übersicht

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass für jede von mir beschriebene Methode gilt: es handelt sich nicht um ein durch die Schulmedizin anerkanntes oder bewiesenes Verfahren, die Wirksamkeit ist nicht durch die Schulmedizin anerkannt oder bewiesen.